3 Fragen an unsere Studierenden: Lennart Schmidt – #xustudentlife

Der direkte Kontakt zu führenden Experten aus Wirtschaft, Technik & Forschung bietet enorme Möglichkeiten, sodass die Studenten bereits während des Studiums ein relevantes Netzwerk aufbauen können.  3 Fragen – 3 Antworten an die Studierenden der XU, dieses Mal mit Lennart, Studentin im Studiengang Digital Business. Unter dem Hashtag #xustudentlife geben unsere Studierenden außerdem in den kommenden Monaten in unserer Instagram-Story Einblicke in ihr […]
Lennart Schmidt
letztes Update: 12/02/2019

Der direkte Kontakt zu führenden Experten aus Wirtschaft, Technik & Forschung bietet enorme Möglichkeiten, sodass die Studenten bereits während des Studiums ein relevantes Netzwerk aufbauen können. 

3 Fragen – 3 Antworten an die Studierenden der XU, dieses Mal mit Lennart, Studentin im Studiengang Digital Business. Unter dem Hashtag #xustudentlife geben unsere Studierenden außerdem in den kommenden Monaten in unserer Instagram-Story Einblicke in ihr Studierendenleben, in den kommenden zwei Wochen sind es Lennart, Niklas und Matteo.

Warum hast du dich für die XU entschieden?

Die XU Exponential University bietet ein zukunftsweisendes Studium für die schnelllebige Digitalwirtschaft und befasst sich stets mit den Innovationen unserer Zeit. Statt gewöhnlichen Frontalunterricht zu praktizieren, wird bei der XU auf interaktive Lerneinheiten in kleinen Gruppen gesetzt. Ein besonderer Vorteil der XU liegt in der Praxisnähe der Dozenten – viele von ihnen sind selbst Gründer & Unternehmer, sodass sie ihre Marktkenntnisse aus erster Hand an die Studenten weitergeben. Der Campus in Potsdam/Berlin ermöglicht zusätzlich den direkten Kontakt zur aufregenden Startup-Szene in und um Berlin. 

Warum hast du dich für deinen Studiengang entschieden?

Ich habe eine tiefe Leidenschaft für digitale Produkte & Geschäftsmodelle. Vor meinem Studienbeginn an der XU, habe ich Business Administration für digitale Innovationen studiert, jedoch wurde dort ein sehr traditionelles & veraltetes Konzept gefahren. Der Studiengang „Digital Business“ an der XU lehrt das erforderliche Wissen und die Kompetenzen, welche in den Unternehmen von morgen benötigt werden. Dabei setzen wir uns mit New Work Personalmanagement, Digital Skills & neuartigen Geschäftsmodellen auseinander.   

Was war dir bei der Studienplatzwahl besonders wichtig?

Die Praxisorientierung des Studiums spielte für mich eine essenzielle Rolle. Der direkte Kontakt zu führenden Experten aus Wirtschaft, Technik & Forschung bietet enorme Möglichkeiten, sodass die Studenten bereits während des Studiums ein relevantes Netzwerk aufbauen können. Die Digitalisierung verändert nahezu jeden Bereich der Wirtschaft – ich bin davon überzeugt, dass die Bildung sich ebenfalls verändern muss. Die XU Exponential University verfolgt genau diese Mission und bietet ein einzigartiges Studium für die digitalisierte Zukunft. 

Weitere Blogposts

Der Weg in die Zukunft – Muss ich noch arbeiten?

Der Weg in die Zukunft – Muss ich noch arbeiten?

In einer Zeit in der Alexa und Co uns durch Sprachbefehle das Wetter vorhersagen, unsere Lieblingsmusik abspielen oder für uns Onlineeinkäufe tätigen, stellt sich für viele die Frage: Was geschieht mit unserem Arbeitsalltag, wenn die Technologie immer mehr für uns...

3 Fragen an unsere Studierenden: Frederik Mund – #xustudentlife

3 Fragen an unsere Studierenden: Frederik Mund – #xustudentlife

Es war mir sehr wichtig, eine gute Lehre zu bekommen, aber auch viele Kontakte zu knüpfen, die mir auch nach dem Studium noch erhalten bleiben. 3 Fragen – 3 Antworten an die Studierenden der XU, dieses Mal mit Frederik, Student im Studiengang Digital Business. Unter...

Neue Hochschule für das digitale Zeitalter –  XU Exponential University of Applied Sciences startet in Potsdam

Neue Hochschule für das digitale Zeitalter – XU Exponential University of Applied Sciences startet in Potsdam

Potsdam, 22. Februar 2019 – In Potsdam, auf dem Gelände der Babelsberger Filmstudios, geht eine neue Hochschule an den Start. Unter dem Motto „Eine neue Zeit braucht eine neue Hochschule“ bietet die XU Exponential University of Applied Sciences Studiengänge rund um Strategien, Methoden, neue Technologien und Philosophien der Digitalisierung an. Die Gründung der Hochschule wird durch eine enge strategische Partnerschaft mit der Klett Gruppe unterstützt.

10 Tipps zum Studienbeginn: So funktioniert der Uni-Alltag

10 Tipps zum Studienbeginn: So funktioniert der Uni-Alltag

In diesem Blog-Artikel geben wir dir 10 nützliche Tipps, wie du dich am besten auf deinen Studienbeginn vorbereitest – und wie du deine ersten Tage als Student*in erfolgreich meisterst. Du hast dein Abi in der Tasche und schon eine Bestätigung für deinen...

3 Fragen an unsere Studierenden: Felix Geberding – #xustudentlife

3 Fragen an unsere Studierenden: Felix Geberding – #xustudentlife

Meiner Ansicht nach bietet die XU einen einzigartigen Blick darauf, wie Bildung sein soll. Die Uni schafft eine häusliche Umgebung, die kreatives und angenehmes Lernen ermöglicht. 3 Fragen – 3 Antworten an die Studierenden der XU, dieses Mal mit Felix, Student im...

3 Fragen an unsere Studierenden: Kai Vicente – #xustudentlife

3 Fragen an unsere Studierenden: Kai Vicente – #xustudentlife

"Deutschlands erste Hochschule für Digitalisierung und Technologie". Ich wusste direkt, dass ich einen Teil dieser Sache sein wollte. Ein Teil von etwas Neuem.     3 Fragen – 3 Antworten an die Studierenden der XU, dieses Mal mit Kai, Student im Studiengang...

Werkzeuge für die digitale Zusammenarbeit

Werkzeuge für die digitale Zusammenarbeit

Besonders in den letzten Monaten ist digitale Zusammenarbeit immer wichtiger geworden. Die richtigen Hilfsmittel und Tools helfen Teams und ganzen Organisationen dabei, von jedem Ort aus gemeinsam zu arbeiten. Wir haben eine Übersicht der verschiedenen Software und...

Mehr als nur Blogger

Mehr als nur Blogger

Als erfolgreicher Gründer, Blogger und Autor von Büchern wie „Wellensittich entflogen - Farbe egal“ sammelt Joab Nist von Lesern zugesendete Anzeigen und Notizen aus ganz Berlin. Vor fast acht Jahren ging sein Blog „Notes of Berlin“ online und mit über 350 000 Social...