Studieren an der XU Exponential University of Applied Sciences: Mehr als ein Studienabschluss

An alle Entdecker und Abenteurer, Querdenker und brillanten Geister:

Wir gründen die XU Exponential University of Applied Sciences! Sie wird zu Ihrem Tor in eine Welt, die immer mehr durch digitale Technologien, neue digitale Geschäftsmodelle, und neue Arbeits- und Organisationsformen, aber auch durch zunehmende wechselseitige Abhängigkeiten und dramatische Brüche geprägt ist. In dieser Welt stehen jungen Menschen so viele Möglichkeiten offen wie nie zuvor – als Innovationstreiber in Traditionsunternehmen, die sich verändern und erneuern müssen; als exponentiell denkende Start-upper, die diese Traditionsunternehmen herausfordern; in öffentlichen Organisationen, die den Schritt in eine digitale Zukunft gehen; als Forscher oder als Berater, die Transformationskonzepte entwickeln und umsetzen.

Die XU will Ihnen deshalb nicht nur exzellente Digital Business oder Digital Engineering Skills vermitteln, sondern auch Ihren Blick für den Kontext Ihrer späteren Arbeit schärfen – für politische, gesellschaftliche, rechtliche und kulturelle Rahmenbedingungen; für Transformationsprozesse, die parallel zu technologischen Entwicklungen in der Digitalisierung ablaufen; für die Notwendigkeit internationaler Perspektiven. Die XU will Sie ermutigen, alte Regeln zu brechen und verrückte Ideen zu verwirklichen. Sie will Sie dabei unterstützen, Partnerschaften und Freundschaften zu begründen, die Sie durch Ihr berufliches Leben begleiten und Ihnen einen Ort bieten, der für Sie eine Quelle der Inspiration bleibt.

Zulassungsvoraussetzungen

Allgemeine Zulassungsvoraussetzungen

Wenn Sie Ihr Studium an der XU aufnehmen möchten, müssen Sie die folgenden Voraussetzungen erfüllen und unser Aufnahmeverfahren durchlaufen.

Bachelorstudium

Wenn Sie ein Bachelorstudium an der XU aufnehmen möchten, müssen Sie folgende Voraussetzungen erfüllen:

  • die allgemeine Hochschulreife
  • die fachgebundene Hochschulreife oder
  • die Fachhochschulreife.

Mit diesen Dokumenten können Sie Ihre (Fach-) Hochschulreife nachweisen:

  1. dem Abschlusszeugnis einer allgemeinbildenden Schule (Abitur) oder
  2. dem Abschlusszeugnis einer Fachoberschule (Fachabitur) oder
  3. dem Abschlusszeugnis einer zweijährigen Höheren Handelsschule in Verbindung mit einer beruflichen Ausbildung oder
  4. den Erwerb der Fachhochschulreife (schulischer Teil) durch den Besuch der gymnasialen Oberstufe, in Verbindung mit einem einjährigen gelenkten Praktikum oder
  5. einem sonstigen Zeugnis der Fachhochschulreife.

Masterstudium

Wenn Sie ein Masterstudium an der XU aufnehmen möchten, müssen Sie folgende Voraussetzungen erfüllen:

  • Nachweis und eine Urkunde über den ersten akademischen Abschluss (Bachelor, Diplom, Magister o. Ä.) – beglaubigt, mit der Abschlussnote mindestens „gut“ (2,5) und mindestens 180 ECTS CP für konsekutive Masterstudiengänge sowie 240 ECTS CP für weiterbildende Masterstudiengänge.
  • Empfehlungsschreiben einer Hochschule, falls der Mindestdurchschnitt nicht erreicht worden ist.
  • Bei einem im Ausland erworbenen Hochschulabschluss: entsprechende Dokumente in deutscher oder englischer Sprache (mit Beglaubigung der im Ausland erstellten Dokumente durch ein offizielles Übersetzungsbüro).

Spezielle Voraussetzungen:

Um das Masterstudium erfolgreich absolvieren zu können, benötigen Sie einen Abschluss in Betriebswirtschaftslehre oder Wirtschaftsinformatik. Als Bewerber mit einem fachlich verwandten Abschluss können Sie die Gleichwertigkeit Ihres Studiums in einer Einzelfallprüfung überprüfen lassen. Das Studium muss die zentralen fachwissenschaftlichen Kompetenzen für den Masterstudiengang im Umfang von 30 CP im Bereich Betriebswirtschaftslehre und 20 CP im Bereich Wirtschaftsinformatik vermittelt haben.

Darüber hinaus benötigen Sie für den weiterbildenden Masterstudiengang Digital Transformation Management (M. A.) mindestens drei Jahre Berufserfahrung in einer studiengangsrelevanten, verantwortungsvollen Tätigkeit (Nachweis z. B. durch ein Zeugnis, eine Referenz oder eine Arbeitgeberbescheinigung).

Studium ohne Hochschulzugangsberechtigung

Auch wenn Sie nicht über eine Hochschulzugangsberechtigung verfügen, können Sie unter Umständen ein Studium an der XU aufnehmen, wenn Sie beruflich qualifiziert sind und bestimmte Fortbildungen absolviert haben.

Die Möglichkeit zum Studium ohne Hochschulzugangsberechtigung gilt für beruflich Qualifizierte, die

  • eine Aufstiegsfortbildung nach den Bestimmungen der Handwerksordnung, des Berufsbildungsgesetzes oder vergleichbaren bundes- oder landesrechtlichen Regelungen bestanden haben oder
  • eine Fachschulausbildung an einer staatlichen oder staatlich anerkannten Fachschule im Sinne des § 28 des Schulgesetzes oder eine vergleichbare Ausbildung in einem anderen Bundesland abgeschlossen haben oder
  • in einem zum angestrebten Studiengang fachlich ähnlichen Beruf eine durch Bundes- oder Landesrecht geregelte mindestens zweijährige Berufsausbildung abgeschlossen haben und im erlernten Beruf mindestens drei Jahre tätig waren oder
  • aufgrund einer beruflichen Qualifikation ein Jahr an einer Hochschule (i. d. R. zwei Hochschulsemester) in einem anderen Bundesland erfolgreich absolviert haben.

Sprachkenntnisse

Für die Zulassung zum Studium sind bestimmte Sprachkenntnisse vorzuweisen. Da ein Teil der Lehrveranstaltungen in englischer Sprache gehalten werden kann und Sie ein Semester (Vollzeit-Bachelor) oder einige Wochen (Summer School, Teilzeit-Bachelor, Master) im Ausland studieren werden, benötigen Sie gute englische Sprachkenntnisse, die mindestens der Stufe B2 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens für Sprachen entsprechen. Die erforderlichen Sprachkenntnisse sind durch die Vorlage eines anerkannten Zertifikats nachzuweisen.

Ist Ihre Muttersprache nicht Deutsch, so benötigen wir einen Nachweis über Ihre Deutschkenntnisse, die mindestens der Stufe C1 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens für Sprachen entsprechen bzw. gemäß der Deutschen Sprachprüfung für den Hochschulzugang dem Niveau DSH 2 oder einen gleichwertigen anderen Nachweis.

Aufnahmeverfahren

Wenn Sie ein Bachelorstudium an der XU aufnehmen möchten, müssen Sie sich um einen Studienplatz bewerben und ein Essay zu einem auf den Studiengang bezogenen Thema erstellen. Darüber hinaus müssen Sie einen Mathematiktest und ggf. einen Sprachtest bestehen.

Wenn Sie es wünschen, bereiten wir Sie gern auf die Tests vor. Und selbstverständlich besprechen wir alle Ergebnisse mit Ihnen und entscheiden sehr schnell, ob Sie an der XU beginnen können.

Wenn Sie ein Masterstudium an der XU aufnehmen möchten, müssen Sie sich um einen Studienplatz bewerben und ein Essay zu einem auf den Studiengang bezogenen Thema erstellen. Darüber hinaus müssen Sie in einem Bewerbungsgespräch Ihr Interesse am gewünschten Studiengang belegen. Bei Bedarf müssen Sie ergänzend einen Sprachtest absolvieren.

Bewerbung um einen Studienplatz

Bachelorstudium

Für die Bewerbung um einen Studienplatz müssen Sie folgende Dokumente einreichen:

  • Zeugnis der allgemeinen Hochschulreife, der fachgebundenen Hochschulreife oder der Fachhochschulreife oder einer vergleichbaren ausländischen Qualifikation (beglaubigt)
  • Motivationsschreiben
  • Lebenslauf
  • Sonstige Zeugnisse, Nachweise

Wurden Abschlüsse oder Zeugnisse im Ausland erworben, sind die entsprechenden Dokumente in deutscher oder englischer Sprache einzureichen (Beglaubigung der im Ausland erstellten Dokumente durch ein offizielles Übersetzungsbüro).

Nach der Prüfung der Unterlagen erfolgt die Einladung zum Aufnahmeverfahren [Link zum Aufnahmeverfahren]. Wenn Sie dieses bestanden haben, können Sie sich an der XU einschreiben!

Masterstudium

Für die Bewerbung um einen Studienplatz müssen Sie folgende Dokumente einreichen:

  • Zeugnis der allgemeinen Hochschulreife, der fachgebundenen Hochschulreife oder der Fachhochschulreife oder einer vergleichbaren ausländischen Qualifikation
  • Nachweis und eine Urkunde über den ersten akademischen Abschluss (Bachelor, Diplom, Magister o. Ä.) – beglaubigt, mit der Abschlussnote mindestens „gut“ (2,5) und mindestens 180 ECTS CP für konsekutive Masterstudiengänge sowie 240 ECTS CP für weiterbildende Masterstudiengänge.
  • Empfehlungsschreiben einer Hochschule, falls der Mindestdurchschnitt nicht erreicht worden ist.
  • Motivationsschreiben
  • Lebenslauf
  • Sonstige Zeugnisse, Nachweise (bei weiterbildenden Masterstudiengängen: Nachweis der mindestens dreijährigen Berufstätigkeit)

Wurden Abschlüsse oder Zeugnisse im Ausland erworben, sind die entsprechenden Dokumente in deutscher oder englischer Sprache einzureichen (Beglaubigung der im Ausland erstellten Dokumente durch ein offizielles Übersetzungsbüro).

Nach der Prüfung der Unterlagen erfolgt die Einladung zum Aufnahmeverfahren. Wenn Sie dieses bestanden haben, können Sie sich an der XU einschreiben!

Anerkennung von Vorkenntnissen

Sie haben bereits Vorkenntnisse aus einem ersten Studium, einer Ausbildung oder einer beruflichen Tätigkeit in Ihrem zukünftigen Studiengebiet oder angrenzenden Gebieten erworben? Dann können Sie sich beruflich erworbene Kompetenzen möglicherweise auf ihr Studium anrechnen lassen.

Wie das geht, erfahren Sie hier!

Es gibt zwei verschiedene Verfahren zur Anerkennung beruflich erworbener Kompetenzen, die pauschale Anerkennung und die individuelle Anerkennung.

Eine pauschale Anerkennung wird von der Hochschule für einzelne Studiengänge beschlossen. Welche beruflichen Kompetenzen in welcher Höhe anerkannt werden, regelt die jeweilige studiengangspezifische Prüfungsordnung.

Die individuelle Anrechnung ist beispielsweise bei Studienleistungen, die an anderen Hochschulen erbracht wurden, einer Aus-/Fortbildung und/oder einer mehrjährigen beruflichen Tätigkeit möglich. Sie individuelle Anerkennung bezieht sich normalerweise auf einzelne Module aus den Studiengängen der XU – diese müssen im Fall einer Anerkennung nicht mehr belegt werden.

So läuft das Anerkennungsverfahren ab

1. Pauschale Anerkennung

Im Fall der pauschalen Anerkennung wenden Sie sich zu Beginn Ihres Studiums an das Prüfungsamt und stellen einen schriftlichen Antrag auf Anerkennung von Vorleistungen. Bitte fügen Sie Zeugnisse über Ihre beruflichen Abschlüsse und/oder Weiterbildungsabschlüsse, Nachweise über die Dauer der Berufstätigkeit und ggf. weitere Nachweise (Praktika o. Ä.) bei. Bitte beachten Sie, dass nur beglaubigte Zeugnisse berücksichtigt werden können.

Wir prüfen anschließend Ihren Antrag und erteilen Ihnen innerhalb von zwei bis vier Wochen einen schriftlichen Bescheid. Dieser Bescheid geht in Kopie an die zuständige Studiengangsleiterin oder den zuständigen Studiengangsleiter und an das Prüfungsamt, das im Fall einer Anerkennung von Vorleistungen die Module in der Prüfungsverwaltung verbucht. Noten können nicht übernommen werden. Die anerkannten Module werden im Zeugnis mit „bestanden“ gekennzeichnet und gehen nicht in die Berechnung der Gesamtnote ein.

2. Individuelle Anerkennung

Im Fall der pauschalen Anerkennung wenden Sie sich zu Beginn Ihres Studiums ebenfalls an das Prüfungsamt und stellen einen schriftlichen Antrag auf Anerkennung von Vorleistungen. Bitte fügen Sie die Nachweise, die eine potenzielle Anerkennung von Vorleistungen ermöglichen, bei, z. B. Semesterzeugnisse, Abschlusszeugnisse (Studium, Ausbildung), Arbeitszeugnisse, Praktikumszeugnisse, Gutachten Dritter. Aus diesen Nachweisen muss ersichtlich sein, welche Vorleistung von Ihnen in welchem Ausmaß erbracht wurde (z. B. Coding-Kurs in Web Development an der Akademie xy im Umfang von 120 Stunden). Bitte beachten Sie, dass nur beglaubigte Zeugnisse berücksichtigt werden können.

Wir prüfen anschließend Ihren Antrag gemeinsam mit Lehrenden aus den Fachbereichen und erteilen Ihnen innerhalb von zwei bis vier Wochen einen schriftlichen Bescheid. Dieser Bescheid geht in Kopie an die zuständige Studiengangsleiterin oder den zuständigen Studiengangsleiter und an das Prüfungsamt, das im Fall einer Anerkennung von Vorleistungen die Module in der Prüfungsverwaltung verbucht. Noten können nicht übernommen werden. Die anerkannten Module werden im Zeugnis mit „bestanden“ gekennzeichnet und gehen nicht in die Berechnung der Gesamtnote ein.

Wenn Sie vorab Fragen haben, sprechen Sie uns an.

Regelungen zum Teilzeitstudium

Sie möchten in Teilzeit studieren? An der XU geht das! Die XU beabsichtigt alle Studiengänge auch als Teilzeitstudiengänge anzubieten. Und bereits heute sind alle Studiengänge in Vollzeit und Teilzeit akkreditiert. Informieren Sie sich hier über unsere besonderen Regelungen zum Teilzeitstudium.

Aufbau der Teilzeitstudiengänge

Für unsere Teilzeitstudierenden werden zum Teil eigene Veranstaltungen angeboten, zum Teil studieren sie gemeinsam mit den Vollzeitstudierenden. Angepasst an Ihre zeitlichen Ressourcen hat die XU u. a. die Anzahl der Semesterwochenstunden und damit einhergehend die Anzahl der Lehrveranstaltungen pro Woche, die zeitliche Lage der Lehrveranstaltungen und die Semesterdauer verändert. Gegenüber den Vollzeitstudiengängen ist die Dauer der Teilzeitstudiengänge um jeweils mindestens zwei Semester verlängert, beim weiterbildenden Masterstudiengang um ein Semester.

Semesterwochenstunden

Die Teilzeit-Bachelorstudiengänge (180 ECTS CP) der XU sind so aufgebaut, dass die Studierenden bei einer Semesterwochenstundenzahl von 16 bis 18 Stunden ihr Studium in acht Semestern (vier Jahren) abschließen können.

In den auf die Bachelorstudiengänge aufbauenden Teilzeit-Masterstudiengängen (120 ECTS CP) beträgt die Semesterwochenstundenzahl 14 bis 16 Stunden. Im letzten Semester wird allein die Masterarbeit geschrieben, sodass der Teilzeit-Masterstudiengang in sechs Semestern (drei Jahren) abgeschlossen werden kann.

In den weiterbildenden Teilzeit-Masterstudiengängen (60 ECTS CP) beträgt die Semesterwochenstundenzahl in den ersten beiden Semestern 16 Stunden. Im letzten Semester wird allein die Masterarbeit geschrieben, sodass ein weiterbildender Teilzeit-Masterstudiengang in drei Semestern (eineinhalb Jahren) abgeschlossen werden kann.

Eine kostenlose Verlängerung der Studienzeit ist mit einem formlosen Antrag an das Prüfungsamt möglich. Nach Überschreiten der Regelstudienzeit um mehr als zwei Semester wird eine Verwaltungsgebühr erhoben.

Zeitliche Lage der Lehrveranstaltungen

Die Semesterplanung sieht für Lehrveranstaltungen und Prüfungen grundsätzlich arbeits-, familien- und freizeitfreundliche Zeiträume vor.

In den Teilzeitstudiengängen stehen zwei bis drei Abende pro Woche für Lehrveranstaltungen und Prüfungen zur Verfügung (z. B. Montag, Dienstag und Donnerstag jeweils von 18 bis 21 Uhr). Wenn erforderlich, wird ergänzend ein Tag am Wochenende eingeplant (Freitagnachmittag/Samstag).

Sollten sich in den Studiengruppen andere Präferenzen ergeben, so wird die XU nach Maßgabe der personellen und organisatorischen Verfügbarkeit auf diese Wünsche eingehen und abweichende Veranstaltungszeiten ermöglichen. Mögliche Veranstaltungszeiten/-arten sind:

  • Blockveranstaltungen in der Woche,
  • Blockveranstaltungen am Wochenende,
  • Lehrveranstaltungen nachmittags/abends in der Woche oder
  • eine Kombination aus Block- und Abendlehrveranstaltungen.

Semesterdauer

Die Semesterdauer der Teilzeitstudiengänge ist an die Bedürfnisse der Studierenden angepasst und beträgt 18 bis 20 Wochen, sodass im Vergleich zum Vollzeitstudiengang bis zu fünf Wochen mehr Zeit zur Aneignung der Lerninhalte zur Verfügung stehen. Dadurch wird das Studium entzerrt, die wöchentliche Arbeitsbelastung der Studierenden verringert und die Belastung insgesamt gleichmäßiger über das Studienhalbjahr verteilt.

Prüfungen

Bei der Gestaltung der Prüfungen achtet die XU bereits bei der Entwicklung der Studiengänge darauf, dass eine ausgewogene Mischung aus Klausuren, Hausarbeiten, Präsentationen, mündlichen Prüfungen oder sonstigen Prüfungen abgelegt wird, so dass die Prüfungsphase am Ende der Lehrveranstaltungen nicht überladen ist. Klausuren und ggf. mündliche Prüfungen werden in der Regel im Anschluss an die Lehrveranstaltungen abgelegt. Hausarbeiten und Präsentationen können studienbegleitend erstellt werden. Hierbei achten die Lehrenden darauf, dass die Belastung der Studierenden angemessen ist. Die Bearbeitungszeit von Hausarbeiten oder Fallstudien ist entsprechend der Semesterdauer verlängert.

Verknüpfung von Studium und Beruf

Teilzeitstudierende werden grundsätzlich darin unterstützt, Inhalte und Erfahrungen aus ihrer Tätigkeit in das Studium einzubringen und umgekehrt. So können insbesondere im Rahmen von Projektarbeiten oder Prüfungsleistungen, wie Hausarbeiten, Fallstudien u. Ä. inhaltlich geeignete Themen aus der betrieblichen Praxis bearbeitet werden.

Betreuung der Teilzeitstudierenden

Betreuung vor dem Studium

Die XU bietet bereits Studieninteressierten einen zielgruppenspezifischen Service, der es ihnen ermöglicht, neben dem Beruf/Familie/Pflege ein Studium aufzunehmen.

Studienberatung. In der Studienberatung erfahren Interessenten alles über ein Studium an der XU. Unsere Studiengangsmanager und Studiengangsleiter (Professorin/Professor) beraten und betreuen die Interessenten/Studierenden einer Studiengruppe vom Aufnahmeverfahren bis hin zum Abschluss des Studiums und darüber hinaus – sie sind also die zentrale Ansprechpartner und werden von ergänzenden Serviceabteilungen (z. B. Prüfungsamt, International Office) unterstützt.

Aufnahmeverfahren. Das Aufnahmeverfahren, das jeder Bewerber um einen Studienplatz durchlaufen muss, werden unabhängig vom Studiengangsformat so gelegt, dass es auch neben der Schule, dem Beruf oder sonstigen Aktivitäten besucht werden kann. So werden diese Verfahren regelmäßig gegen 16 Uhr beginnen und insbesondere im Sommer, wenn viele Bewerber das Aufnahmeverfahren durchlaufen, auch am Wochenende durchgeführt.

Betreuung während des Studiums

Die XU setzt während des Studiums einen besonderen Fokus auf die Betreuung der Studierenden und die Gewährleistung der Öffnungszeiten, um Studierende optimal zu begleiten.

Betreuung durch Mitarbeiter aus der Lehre. Unsere in Teilzeitstudiengängen tätigen Lehrenden sind an den Tagen, an denen Lehrveranstaltungen stattfinden, bis etwa 20 Uhr persönlich ansprechbar. Darüber hinaus bieten sie regelmäßig gesonderte Sprechzeiten an, die für die Studierenden zeitlich gut einzubinden sind. Sofern unsere Lehrenden nicht anwesend sein können, sind sie per Chat, Call, Video-Call oder Mail erreichbar oder vereinbaren individuelle Termine. So können unsere Studierenden auch nach Feierabend Fragen zu ihrem Studium direkt mit dem passenden Ansprechpartner klären.

Betreuung durch Mitarbeiter aus der Verwaltung. Neben Professorinnen und Professoren sind auch Mitarbeiter aus den verschiedenen Bereichen der Verwaltung für Studierende der Teilzeitstudiengänge ansprechbar. So werden die Mitarbeiter aus dem Prüfungsamt, dem International Office oder dem Career Center mindestens einmal pro Woche persönlich bis etwa 20 Uhr ansprechbar sein. Ein individueller Austausch via Call oder Video-Call ist darüber hinaus jederzeit möglich

Betreuung nach dem Studium

Die Betreuung unserer Studierenden endet nicht mit dem Studienabschluss, sondern wird darüber hinaus konsequent verfolgt.

So erfolgen auch in den Teilzeitstudiengängen regelmäßige Absolventenbefragungen, um Feedbacks zu den Studieninhalten und insbesondere der Anwendung der Inhalte im Berufsleben und zur Gestaltung der Lehrveranstaltungen einzuholen. Die XU verfolgt das Ziel, ihre Alumni langfristig an die Hochschule zu binden. So werden Alumni gern zu Veranstaltungen aller Art eingeladen, beispielsweise zu Vorträgen oder auch zu Lehrveranstaltungen, bei denen sie Studieninteressierten die Chancen eines Teilzeitstudiums aus erster Hand vermitteln oder studienbegleitend als Mentoren wirken können.

Regelungen zum Nachteilsausgleich

Die XU hat besondere Regelungen für Studierende mit Einschränkungen und Studierende im Mutterschutz oder in Elternzeit entwickelt. So können Studierende, die aufgrund einer körperlichen, geistigen oder psychischen Einschränkung oder Erkrankung nicht in der Lage sind, Prüfungsleistungen in der vorgesehenen Form abzulegen, beim Prüfungsausschuss alternative Prüfungsleistungen beantragen. Ferner wird Studierenden die Inanspruchnahme von Schutzfristen gemäß § 3 und § 6 des Mutterschutzgesetzes und Zeiten der Elternzeit ermöglicht.

Grundsätzlich berücksichtigt die XU die besonderen Bedürfnisse körperlich, geistig oder psychisch eingeschränkter Studierender und verwirklicht in allen Bereichen erforderliche Maßnahmen für ihre Integration, vor allem in der Lehre und damit einhergehend im Prüfungswesen, in der Beratung und der Betreuung. Die Studieninhalte, der Studienablauf und die Prüfungen werden so gestaltet, dass das Studium in der Regelstudienzeit abgeschlossen werden kann. Die Anforderungen von Studierenden mit Kinderbetreuungs- und Pflegepflichten werden beachtet.

Besucheradresse

@WeWork Sony Center
Kemperplatz 1
10785 Berlin

 
Postadresse

XU Exponential
University of Applied Sciences GmbH
Stubenrauchstraße 26
14482 Potsdam

 

Talk to us

T +49 30 959 999 991
E-Mail: hello(at)xu-university.com

Follow us